Es sollte Platin sein und es kam dann doch ganz anders

Er kam fröhlich und selbstbewusst zur Ladentür herein. Die Haare modisch kurz, leichtes aschblond, ein attraktiver schlanker Mann.

"Guten Abend, meine Partnerin parkt gerade ein. Wir hätten gerne Trauringe, aber bitte sie sollen aus Platin sein" Eine direkte Ansage.

Dass wir mit einer Farb-Schmuck-Typberatung starten, damit hatten sie nicht gerechnet. Aber sie wollten sich darauf einlassen.

"Bei uns gehen 80 % der Paare mit unterschiedlich farbigen Ringen aus dem Geschäft. Wir versuchen in der Form eine Gleichheit zu erzielen. Aber manchmal kommt auch da etwas anderes heraus." sagten wir gleich zur Einführung zu Ihnen.

Das Ergebnis unserer über zweistündigen Entwicklung ihrer Ringe war für sie verblüffend aber überzeugend und sie waren begeistert.

Er erhielt einen sehr breiten schweren Silberring mit einem Runddrahtring in 750er Gelbgold. Sie nahm einen eckigen, deutlich schmaleren Ring in 750er Gelbgold mit einem silbernen Runddrahtring. Obwohl er für seinen Ring noch einen über die ganze Breite gehenden schmalen Diamanten nahm und sie sich einen großen runden Brillanten in ihren Ring fassen lies, erreichten wir nicht mehr als ein Viertel des Preises dieser Kombination in Platin.

Er war als Geschäftsmann überrascht und sagte uns offen:
"Das war ehrlich und fair."